Heizung

Aus HaSi Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thermostatventile

Dazu gibt es die Thermostatventile an den Heizkörpern. Die Zahlen darauf stehen nicht immer für die gleiche Temperatur: es gibt Regler, die auf "4" ein gutes Raumklima machen, und welche, die das bei "1" tun. Die beiden Regler im HaSi-Hauptraum tun das bei ca. 1,5.

Thermostat

Die Heizung hat einen Zentralregler in der Lötwerkstatt, der hat einen Thermostat mit einer Hysterese von ca. 4-5K. Das heißt, er schaltet 2 Grad unter der eingestellten Temperatur ein, und 2-3 Grad drüber wieder aus. Sprich: bei einem Einstellwert von 20° geht die Heizung bei 18° an und bei 23° aus, bei einem Einstellwert von 25° geht sie bei 23° an und bei 28° aus. Steht die Heizung auf 20° und läuft nicht los, kann man den Regler kurz aufdrehen bis es klickt, und sofort wieder zurückstellen. Dann läuft die Heizung.

Zeitschaltuhr

Dazu gibt es eine Zeitschaltuhr, die man benutzen oder umgehen kann. Die Aus-Umgehung ist im HaSi nicht sinnvoll zu verwenden, die Ein-Umgehung hilft zu Zeiten, wo normalerweise keiner da ist, ausnahmsweise aber schon. Eine halbe Stunde vor Veranstaltungsende kann und sollte man wieder auf die Zeitschaltuhr zurückschalten. Die Zeitschaltuhr läuft über eine Woche und schaltet die Heizung Viertelstundengenau ein und aus. Sie ist offenbar derzeit nicht gut an die tatsächlichen Betriebszeiten des HaSi angepasst.

Lösungsweg Quick-and-dirty

Ein Skript anlegen, das die Einschaltzeit des Hasi über n Wochen mitprotokolliert, und die Zeitschaltuhr mit einer halben Stunde Offset zu den üblichen Offen-Zeiten programmieren.

Leider habe ich weder Zugriff auf die Daten, noch ausreichend Programmierkenntnisse für das Auswerteskript. Basteltipp: bei ausgeschaltetem HaSi die Schalterstellung "Dauer-Ein" deaktivieren und auf Zeitschalt-Stellung mappen. Die Steuerung ist nicht geeignet, um alleine ein angenehmes Raumklima einzuregeln. Siehe "Thermostatventile". Ist die Temperatur niedriger, steuern die Ventile selbsttätig die volle Heizleistung auf, ein Hochdrehen ist daher nicht zielführend (--Zentralsteuerung hat abgeschaltet? Thermostat klicken lassen.)! Problem des Hochdrehens ist, dass der Regler nicht mehr regeln kann, es tritt ein Überschwingen der Temperatur auf, und wenn man nicht mehr zurückdreht, ballert die Heizung völlig umsonst (aber nicht kostenlos) die fossilen Energieträger durch den Schornstein.